Was ich schon immer über den Tauschring wissen wollte ...

Was ist die Tauschring-Währung - und was ist sie wert?


Die Währung im Flensburger Tauschring heißt "Talente". Sie dient zur Verrechnung der getauschten Dinge und Dienste. Dabei entsprechen 20 Talente einer Stunde Lebenszeit, ganz gleich, ob diese für Kinderbetreuung, Putzen oder Beratung eingebracht wurde. Diese Währung existiert nicht real als Münze oder Schein, sondern nur als Verrechnungseinheiten, die auf diesem Portal von Teilnehmer verbucht werden können.



Wie kann ich teilnehmen, ohne etwas auf meinem Konto zu haben?


Jedes Konto beginnt mit dem Kontostand „Null“. Sie können jedoch sofort Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Ein Kontostand kleiner als Null bedeutet lediglich eine moralische Verpflichtung, irgendwann einem anderen Teilnehmer einen Dienst bzw. Waren zur Verfügung zu stellen. Minus-Kontostände kosten keine Zinsen!



Muß ich für Tauschring-Tätigkeiten Steuern bezahlen?


Nein, soweit Nachbarschaftsdienste lediglich bargeldlos und in geringerem Umfang getauscht werden, ist dies nicht steuerpflichtig.



Was ist, wenn ich mit der Arbeit eines anderen nicht zufrieden bin?


Um Probleme und Mißverständnisse von vornherein zu vermeiden, sollten Sie vorher über Ihre Anforderungen und Qualitätsvorstellungen sprechen. Scheuen Sie sich auch nicht, nach Erfahrungen des Anbieters zu fragen. Der Tauschring kann keine kollektive Verantwortung für die Qualität getauschter Dienste und Dinge übernehmen.



Wie werden Gegenstände verrechnet?


Unser Tauschring ist in erster Linie eine Tauschbörse für Dienstleistungen. Hier gilt die feste Verrechnung von 20 Talenten für eine Stunde Lebenszeit. Für den Tausch von Dingen kann der „Betrag“ zwischen den Tauschpartnern frei verhandelt werden. Als grober Richtwert kann hierbei gelten: 2 Talente = 1 Euro.



Wie werden Materialkosten, Fahrtkosten etc. verrechnet?


Wenn Material- und/oder Fahrtkosten in Euro anfallen, sollen diese selbstverständlich von demjenigen getragen werden, der die Dienstleistung in Anspruch nimmt. Auch hier gilt, daß diese Kosten vorher besprochen werden sollten.



Kann das System mißbraucht werden?


Unser Tauschring hat eingebaute Sicherheiten. Der Kontostand aller TeilnehmerInnen ist begrenzt auf plus 500 und minus 500 Talente. Begonnen wird mit einer Schnuppermitgliedschaft, bei der in den ersten 6 Monaten höchsten Leistungen von 2,5 Stunden in Anspruch genommen werden kann, ohne etwas zu leisten. Schlimmstenfalls könnte also jemand den Betrag in Anspruch nehmen und dann wieder austreten. Bei einem Austritt wird der Teilnehmer gebeten, die Hälfte des Minusbetrages in Euro an den Tauschring zu zahlen oder sein Konto anderweitig auszugleichen. Vor jedem Tausch sollten sich die Tauschbeteiligten informieren, ob der Tauschpartner auch solvent ist!